Projekt für Duale Berufsausbildung

Die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Mazedonien startete im April 2017 das Projekt “Duale Berufsausbildung in Mazedonien“. Im Rahmen der Weiterentwicklung des dualen Ausbildungssystems in Mazedonien wurde die Initiative ergriffen, die existierenden Berufsschulen in Kooperation mit dem Privatsektor nach deutschem Vorbild zu verbessern und auszubauen.

Zum ersten Mal sollen junge Menschen nach deutschem Vorbild und nach deutschen Standards ausgebildet werden. Das deutsche duale Ausbildungssystem kombiniert Theorie und Praxis, wobei insbesondere Wert auf die praktische Ausbildung in den Unternehmen gelegt wird.

Die Ausbildung hat eine dreijährige Dauer und richtet sich an Absolventen der mazedonischen Berufsschulen. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Prüfung wird der Auszubildende ein in Mazedonien anerkanntes Zertifikat erhalten. Darüber hinaus erhält der Auszubildende ein Zertifikat von der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Mazedonien.

 

Die Delegation der Deutschen Wirtschaft investiert mit Unterstützung der Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in die duale Berufsausbildung, in der Absicht den Arbeitsmarkt weiter mit der Ausbildung zu verknüpfen. Ziel ist, dass die duale Ausbildung eine zusätzliche Chance zur wirtschaftlichen Entwicklung darstellt, aber sich auch als ein effektives Mittel für die langfristige Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit erweist. 

Ansprechpartner

Tobias Bolle

Skills Expert, Duale Berufsausbildung

Skopje

+389 2 329 67 86
+389 2 329 67 90
E-Mail schreiben

Dejan Cupovski

Projektassistent, Duale Berufsausbildung

Skopje

+389 2 329 67 86
+389 2 329 67 90
E-Mail schreiben