Ausbildung der Ausbilder

 

Der Erfolg der Einführung des dualen Berufsbildungssystems steht und fällt mit den Ausbildern, die in diesem Prozess eine Schlüsselrolle spielen. 

Wer junge Menschen ausbilden will, braucht solide pädagogische Fertigkeiten. Das Absolvieren von Schulungen, die die zukünftigen Ausbilder auf diese Aufgabe vorbereiten, ist in Deutschland eine gesetzlich vorgegebene Bedingung.

Dort funktioniert im Rahmen der Vorbereitung von Ausbildern das jahrelang bewährte und praxiserprobte Konzept "Ausbildung der Ausbilder" (AdA), welches einheitliche Qualifizierungsstandards gemäß der deutschen Ausbildereignungsverordnung (AEVO) schafft. 

Vier Handlungsfelder

Die Ausbilderschulung gliedert sich in vier Handlungsfelder:

1. Handlungsfeld: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen

2. Handlungsfeld: Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken

3. Handlungsfeld: Ausbildung durchführen

4. Handlungsfeld: Ausbildung abschließen

Ausbildung der Ausbilder – International

Die Nachfrage nach diesem Konzept durch deutsche Unternehmen im Ausland hat zur Entwicklung des weltweit einsetzbaren Qualifizierungskonzepts "Ausbildung der Ausbilder International" beigetragen, welches auch für die Unternehmen, die im Ausland nach deutschem Muster ausbilden wollen, verpflichtend ist.

Auf Grundlage einer Lizenz der DIHK-Bildungs-GmbH bietet die Delegation der deutschen Wirtschaft in Mazedonien Unternehmen in Mazedonien eine 80-stündige Schulung an. Ziel der Schulung ist die Vermittlung von grundlegenden arbeitspädagogischen Kompetenzen.


Ausbildung der Ausbilder - Basis 

Im mazedonischen Modell dualer Ausbildung führt die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Mazedonien 40-stündige Ausbilderkurse, die an das mazedonische Arbeitsumfeld angepasst werden, durch.


Das Angebot der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Mazedonien:

Der 40-stündige Kurs und der 80-stündige Kurs können individuell gebucht und terminiert werden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt zwölf Personen. Hierfür bietet die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Mazedonien:

⦁ Erstklassige Trainer

⦁ Trainingskonzept nach deutschen Standards 

⦁ Curriculum an mazedonische Umgebung angepasst

⦁ Von Menschen aus der Praxis erstellte Lernmaterialien 

⦁ Qualitätssicherung durch AHK-Zertifizierung 

⦁ Kurs und Prüfung auf Mazedonisch oder Deutsch 

Ansprechpartner

Tobias Bolle

Skills Expert, Duale Berufsausbildung

Skopje

+389 2 329 67 86
+389 2 329 67 90
E-Mail schreiben

Dejan Cupovski

Projektassistent, Duale Berufsausbildung

Skopje

+389 2 329 67 86
+389 2 329 67 90
E-Mail schreiben