Über Mazedonien

Die Republik Mazedonien mit 2 Mio. Einwohnener, überrascht 2017 mit einem sensationellen 10. Platz im Doing Business Index der Weltbank. Deutschland ist der wichtigste Handelspartner Mazedoniens mit einem jährlichen bilateralen Handelsvolumen von über 3 Mrd. EUR. 2017 wurden Waren in Höhe von 2,3 Mrd. Euro nach Deutschland exportiert. Mazedonien ist eines der wenigen Länder, das einen Handelsüberschuss mit Deutschland aufweisen kann. In den vergangenen 5 Jahren entstanden 20.000 Arbeitsplätze durch deutsche Investitionen. Neben dem günstigen Investitionsklima, gehört die logistische Anbindung an den EU-Binnenmarkt zum Vorteil des Standorts Mazedonien, der sich als alternativer Nischenproduktionsstandort entwickelt hat.

·